Auf dem Brett über die Landebahn

Letztes Wochenende mit Freunden am Flughafen Tempelhof skaten gewesen. Ein ziemlich beeindruckendes Gelände, allerdings ist der Bodenbelag dort eher nicht so ganz geeignet zum Skateboarden. Besser geht’s da schon auf dem Longboard, welches ich dank Jan das erste Mal überhaupt ausprobiert habe und ziemlich angetan war. Ein entspanntes Dahingleiten ist das und Steinchen und andere Hindernisse ziehen einem auch nicht gleich das Board unter den Füßen weg. Sehr vorteilhaft.

Da es zum Glück nicht völlig unbrauchbar für das Skateboard war, konnte ich immerhin noch ein wenig fahren. Langsam aber sicher wird es und Tricks klappen wieder. Allerdings brauchen ich, meine Knie und meine Beine mittlerweile danach immer 2 bis 3 Tage Pause. Aber das ist ok.

01
blog comments powered by Disqus