ein konzert

Gestern Abend hatte ich die Möglichkeit bei einem Konzert Fotos zu schießen. So richtig machte ich das zum ersten Mal. Das Konzert selber war fantastisch. Ruhige Musik zum Träumen. Wunderbar auch die stimmungsvolle Beleuchtung zu den einzelnen Liedern. Man konnte wunderbar mit den Farben spielen.

Das Licht ist natürlich toll für die Stimmung, aber schlecht für den Fotografen. Normalerweise fotografiere ich ja eher lebloses Zeug. Das kann ich. Da bewegt sich nix, da kann man auch mal mit Einstellungen länger rumspielen. Nicht so hier. Sehr schnell musste ich feststellen, dass der Blitz bei den meisten Situation eher für die Tonne war, da er vor allem das Licht zerstörte. Außerdem will man die Besucher auch nicht mit zahllosen Blitzen durch probieren nerven.

Wie auch immer. Dann halt sehr hohe ISO Werte. Das brachte dann auch erstaunlicherweise ganz brauchbare Ergebnisse. In Verbindung mit der exzellenten Entrauschmöglichkeit von Lightroom vor allem.

Alles in allem habe ich dadurch viel gelernt. Hat super viel Spaß gemacht, ist aber auch ordentlich anstrengend.

Hier eine kleine Auswahl der Bilder.

Auf jeden Fall ein guter Tipp. Wer mehr zur Band wissen will: Bitteschön

01
blog comments powered by Disqus